WHO WE ARE

Schuhe wie aus dem Paradies – das verspricht Apple of Eden.
Und die Trendbewussten unter uns werden auch verstehen, warum.

Das Apple of Eden – Team

Das Trendlabel Apple of Eden wurde 2010 von Friedrich Lüning gegründet. Ein Mann, der mit 35 Jahren Arbeitserfahrung das Schuhbusiness wie seine Westentasche kennt. Das Label führt er mit seinem portugiesischen Partner Nelson Gomes – wir sprechen hier also von einer deutsch-portugiesischen Co-Produktion. Im schönen Hamburg sitzt das Team, das unter der Federführung von Friedrich Lüning für das Design zuständig ist. Im wunderschönen Portugal sitzen die kleinen Schuhmanufakturen, die unter der Federführung von Nelson Gomes die Kreationen produzieren.

Das Apple of Eden – Konzept

Was Apple of Eden auszeichnet, ist die schnelle Adaption von High Fashion Trends und deren individuell interpretierte Umsetzung. Inspirationsquelle für die Kreationen kann laut Friedrich Lüning dabei alles sein. Ob Schuhkollektionen der sogenannten Global Player, ob Trends aus der Bekleidungsindustrie oder Moden aus ganz entfernten Bereichen – das kreative Potenzial wird bei Apple of Eden nicht begrenzt. Durch die Kooperation mit den portugiesischen Schuhmanufakturen hat Apple of Eden die Möglichkeit, schnell zu agieren, d.h. die Produktionsmaschinen auch unabhängig von den standardisierten Sommer- und Winterkollektionen anzuwerfen und so Zwischenkollektionen auf den Markt zu bringen.

Apple of Eden fokussiert damit vor allem eine junge, trendbewusste Zielgruppe. Oder – will man die Zielgruppe unabhängig vom Alter definieren – trifft auch die Bezeichnung der Trendsetter oder der sogenannten Early Adopters von Moden zu.

Ganz oben auf dem Strategieplan von Apple of Eden steht dabei ein ideales Preis-Leistungsverhältnis zu gewährleisten. Die Modelle sind im mittleren Preissegment verortet – Sommerschuhe kosten im Schnitt 60 bis 100 Euro, Winterboots sind ab 70 bis 160 Euro im Verkauf erhältlich. In diesem Segment haben sich viele Marken positioniert. Während die meisten jedoch in Asien produzieren, bezieht Apple of Eden seine Materialien hauptsächlich aus Italien, Portugal und Spanien. Bestes Leder und unbedenkliche Komponenten werden verarbeitet.

Weiterhin wird der Tragekomfort bei Apple of Eden groß geschrieben. Das Resultat sind Schuhe, die als Allrounder funktionieren und dessen Design als schlicht mit brand aktuellen Modeakzenten bezeichnet werden kann.

Friedrich Lüning bezeichnet seine Schuhe als “Handschmeichler” und fragt man ihn nach seiner Motivation, nach dem Ziel des Labels, antwortet er: “Wir wollen einfach paradiesische Schuhe kreieren, die die Menschen glücklich machen.” Das hat offensichtlich auch Peek & Cloppenburg erkannt und das Label mit in ihr Sortiment aufgenommen. Weiterhin sind Apple of Eden beispielsweise bei Görtz, Breuninger oder online beim Frontlineshop.de sowie in ca. 250 Shoe Fashion und Textile Stores in Deutschland erhältlich .

Die Apple of Eden Kollektion

Derzeit führt Apple of Eden nur eine Frauen-Kollektion. Eine Männer- sowie eine vegane Kollektion ist in Planung. Die vegane Schuhkollektion erscheint unter dem Namen Volver Avida – übersetzt “zurück zum Leben” – und umfasst die Bestseller der Apple of Eden Kollektionen, jedoch frei von tierischen Produkten.
Shoes from paradise – a promise made by Apple of Eden.
Trendsetter will understand why.

 

Apple of Eden – Team

In 2010 Friedrich Lüning founded the brand Apple of Eden. A man, with 35 years experience in the shoe business knows his trade. The Apple of Eden label under the direction of Friedrich and his portuguese partner Nelson Gomes, is a German/Portuguese co-production. The design team is based in Hamburg under Friedrich’s leadership, whereas the production is completed in small manufactures in Portugal, under Nelson Gomes professional guidance.

Apple of Eden – Concept

Significant for Apple of Eden is their ability to adapt quickly to high fashion trends and transform them into unique individual creations. Inspiration can be found in the fashion-industry, high-end shoe collections or on travels, architecture and art; there is no limit. Due to it’s cooperation with the Portuguese manufacturers Apple of Eden has the ability to act fast, which means running a production for additional side collections independent from the main collections.

Apple of Eden’s target groups are young trendsetters or early adopters of latest fashion trends.

Their strategy is best value – in a mid-range price segment, summer models ranging from 60-100 Euro, winter boots from 70-160 Euro. There is a strong competition in this segment. Whereas most brands manufacture in the Middle-East, Apple of Eden obtains their materials mainly from Italy, Portugal and Spain. Only best leather and conscience components are used.

Very important is wearing comfort, functional design with a fashionable touch.

Friedrich’s and his teams motivation is to create divine shoes that make happy customers. Peek & Cloppenburg recognized this by selling Apple of Eden in their retail stores. Furthermore large shoe retailers such as Goertz, Breuninger or online shops like Frontlineshop, About You, Mirapodo, Edited as well as about 250 smaller shoe fashion and textile stores in Germany carry Apple of Eden shoes.

Vegan Collection

So far Apple of Eden is only available for woman. The men and a vegan collection is underway. The vegan collection will be named Volver Avida – meaning back to life – with bestsellers by Apple of Eden in a complete vegan production.